fbpx
 

Palermo

Wo Geschichte und Träume zusammen in den Gassen tanzen.

PALERMO

Das antike Juwel im Mittelmeer ist eine Stadt der Gegensätze und Kontroversen. Bis heute erzählen die vielen historischen Fußabdrücke von den unzähligen kulturellen Einflüssen, welche die Stadt prägten und sie bis heute zu einem Schmelztiegel im extremen Süden Europas machten.

Palermo ist eine Stadt der Gegensätze und Kontroversen. 734 v. Chr. von den Phöniziern unter dem Namen  „Ziz“ (dt. Blume) gegründet und von Karthagern, Römern und Griechen erobert, reicht ihre Geschichte bis in die Antike zurück. Bis lassen sich die vielfältigen multikulturellen Fußabdrücke erkennen, die Palermo bis heute zu einem kulturellen Schmelztiegel macht. Ob Architektur, Gastronomie oder lokale Traditionen – Siziliens Hauptstadt vereint die verschiedensten Gesichter und Sprachen. Vom arabesken Charme bis hin zum volkstümlichen Lebensstil werden Sie in den uralten Gassen unnachahmliche Straßenszenen entdecken. Hier befindet sich der politische und kulturelle Brennpunkt der Insel. In der fünftgrößten Metropolregion Italiens leben rund 1,2 Millionen Menschen. Turbulente Veränderungen und soziale Umbrüche konfrontierten die Bevölkerung in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder mit Themen der organisierten Kriminalität oder Migration. Vielleicht zeichnet die Seele der Stadt aber genau deshalb unverkennbare Linien und eine besondere Atmosphäre, die bereits viele Künstler, Schriftsteller und Regisseure inspirierten. Umgeben von hohen Bergen und begrenzt vom Mittelmeer bietet Palermo auch außerhalb des Zentrums reizvolle Landschaften und natürliche Schönheit.

Feiern wir Palermo für das, was es wirklich ist: ein Labortorium für Kunst und Kultur!

Leoluca Orlando, Bürgermeister von Palermo

SO KOMMT IHR HER…

  • Der internationale Flughafen Falcone-Borsellino befindet sich etwa 30 Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Er ist den beiden Anti-Mafia Staatsanwälten Faclone und Borsellino gewidmet, die Anfang der 1990er Jahre von der Mafia ermordet wurden.
  • Andere Flughäfen in der Nähe von Palermo sind Catania, Trapani und Combos
  • Der vor über 2700 Jahren erbaute Hafen von Palermo zählt zu den wichtigsten Häfen Italiens. Von hier aus verbinden Fähren Palermo mit Städten wie Cagliari, Genua, Livorno, Neapel, Tunis sowie den kleineren sizilianischen Inseln, wie Ustica und die Äolischen Inseln.
  • Die sizilianischen Autobahnen A29, A20 und A19 führen nach Palermo.
  • Der Hauptbahnhof ist mit dem nationale Schienennetz verbunden, dass Züge über die Meerenge von Messina nach Sizilien bringt.